Der Verein

Veranstaltungen

Sonstiges

Musikverein Forbach e.V.

Chronik 2013

Jahresabschluss der Musikvereinsjugend

29. Dezember 2013, Forbach

Kurz vor Silvester war es wieder soweit; die Mädels und Jungs der Jugend des Musikvereins trafen sich, mit den Taschen voller Filme, am 29.12.13 im Proberaum im Feuerwehrhaus Forbach.

Nach einem kurzen Kennenlernen, da die neuen Flöties zum ersten Mal dabei waren, und dem „großen Preis“ zum „Ausspielen“, wer kochen durfte, wurde eifrig geschnippelt und Gemüse geputzt, um die Zutaten für unsere leckeren Hamburger bereitstellen zu können. Ruck zuck waren die Hamburger belegt und der Großteil vernichtet und nach dem gemeinsamen Abwasch wurden die Kinoteppiche bezogen und endlich ging es los. Zwei Filme waren geschafft, als die Blockflötenkinder nach Hause gebracht wurden, doch für den Rest hieß es „weiter geht’s“ (für den ein oder anderen sogar die ganze Nacht über). Nach einem Dutzend Filmen (der letzte lief noch während des Frühstücks) und dem gemeinsamen Aufräumen, ging es dann wieder heimwärts und bei den meisten wohl ab in die Betten.

Vielen Dank an die Eltern für die Kuchen-, Obst- und Knabberzeugspenden, an Nena und Manu für die Betreuung in der Nacht und an Marlene für die Organisation.

Jungmusikerleistungsabzeichen 2013

24. November 2013, Baden-Baden

Monatelange Vorbereitung und intensives Üben für einen einzigen Tag hatten Anfang/Mitte November für fünf junge Musikerinnen und Musiker des MV Forbach endlich ein Ende. Sie stellten sich den Prüferinnen und Prüfern, die ihnen das Jungmusikerleistungsabzeichen in Bronze bzw. Silber in Sinzheim und Neureut abnahmen. Vergangenen Sonntag fand nun im Kurhaus in Baden-Baden die Verleihung statt und zwar auf der Bühne, auf der in einigen Wochen die „Sportler des Jahres“ gekürt werden (ähnlich groß war das Aufgebot an Fotografen und sogar ein Filmteam war vor Ort).

Der Musikverein gratuliert den Bronzeabsolventen Moritz Müller, Lena Walz (beide Klarinette), Lea Fritz (Querflöte) und Eva Krämer (Schlagzeug) und der Silberabsolventin Ariane Stelzer an der Trompete an dieser Stelle nochmals ganz herzlich zur bestandenen Prüfung. Die vereinsinterne Ehrung wird beim nächsten Jugendvorspiel stattfinden.

Konzert "Carmina Burana" zusammen mit dem Musikverein Eisingen

9. und 10. November 2013, Forbach

Bilder

mp3-Dateien (Passwort notwendig)

"Tag der Blasmusik" im Europa-Park

31. August 2013, Rust

Am Samstag 31.08. nahm die Jugendkapelle des Vereins am "Tag der Blasmusik" im Europa-Park in Rust teil. 25 Jugendliche, teilweise verstärkt durch ehemalige Mitglieder der Kapelle, unterhielten die Besucher des Parks trotz einsetzenden Regens. Die musikalische Leitung hatte Matthias Zimmer, der auch die Organisation übernommen hatte. Herzlichen Dank dafür. Neben dem musikalischen Auftritt blieb den ganzen Tag über viel Zeit alle Attraktionen des Parks zu nutzen und viel Spaß miteinander zu haben.

75. Geburtstag Karl-Heinz Roth

8. August 2013, Forbach

Beim 75. Geburtstag unseres Ehrenmitgliedes Karl-Heinz Roth durften wir am 8. August musikalisch gratulieren. Unter Leitung von Matthias Zimmer unterhielten wir den Jubilar und die Geburtstagsgesellschaft mit einem Ständchen. Herbert Zimmer überbrachte die Glückwünsche des Vereins und bedankte sich für die vielen Jahre der Vereinstreue als Aktiver Flügelhornist und nun als Ehrenmitglied. Im Anschluss lud uns Karl-Heinz zu einem Umtrunk im Adler ein und wir starteten so in die Sommerpause.

Heckenfest in Sinzheim

2. August 2013, Sinzheim

Am Freitag, 2. August, fand unser letzter öffentlicher Auftritt vor der Sommerpause in Sinzheim beim "Heckenfest" des Musikvereins statt. Bei herrlichem Sommerwetter wurde der vollbesetzte Schulhof durch die Kapelle unter Leitung von Alexander Weber 2 Stunden lang bestens unterhalten.

Sommerabschluss der Jugend

1. August 2013, Forbach

Am Donnerstag, den 01.08. besuchte die Jugend des Musikvereins in doppelter Funktion das Toccarion in Baden-Baden. Zum einen war dies der Sommerabschluss der aktiven Kinder und Jugendlichen (die zu der Zeit gerade nicht schon im Urlaub oder beim Ferienjob waren) und zum anderen bot der Musikverein auch anderen Kindern aus Forbach die Möglichkeit, im Rahmen des Forbiprogramms mit nach Baden-Baden zu fahren.

In Baden-Baden im Festspielhaus angekommen, war das Staunen der Kinder (und der Begleitpersonen =)) über die wunderschöne Eingangshalle fast genauso groß, wie die Vorfreude auf das, was da kommen würde. Punkt 10 Uhr empfing uns eine gut gelaunte Lotsin und machte sich mit uns auf den Weg durch das Toccarion, die Kinder-Musik-Erlebniswelt. Nachdem alle die Schuhe aus- und Rutschsocken angezogen hatte, ging es auch gleich los mit dem Abstieg in den etwas kühleren Keller. Dort erlebten wir den Zusammenhang zwischen Farben und Stimmen und konnten am Modell erleben, wie unser Zwerchfell funktioniert. Außerdem hörten wir verschiedene Töne und Melodien bezogen auf verschiedene Gemütslagen und ließen unsere Stimmen durch „Elvismikros“ verzerren, während wir uns in den Zerrspiegeln passend verwandelten.

Auf große Begeisterung stoß auch der sogenannte Rhythmus-Radar, bei dem man Töne, aber auch die eigene Stimme auf einen Button aufspielen und verzerren konnte und sobald der Radar in der Mitte des Raumes auf den Button traf, hörte man das Aufgenommene und so ließen sich witzige Melodien komponieren. Zurück im Obergeschoss bestaunten wir im ehemaligen Fürstenzimmer den Klang unseres Regens, Donners und Blitzes auf den Cajones. Nachdem dann noch jeder über das Walking Piano spazieren bzw. teilweise sogar ein Lied nachhüpfen durfte, brachten die Kinder noch die Riesenblockflöte zum Spielen und die Pauken zum Donnern. Zum Abschluss plünderten wir die Eistheke des Café Henriette in Forbach, bevor die Kinder nach einem musikalischen Vormittag wieder nach Hause gebracht wurden. Vielen Dank an dieser Stelle an die Fahrerinnen bzw. Begleitpersonen Bärbel, Bärbel, Christa und Marlene, die sich gerne bereit erklärt hatten, uns heil nach Baden-Baden und wieder nach Hause zu bringen.

Auftritt beim Dorfhock in Gausbach

21. Juli 2013, Gausbach

Am Sonntag, 21. Juli, gastierte die Gesamtkapelle beim Dorfhock in Gausbach. Bei heißen Temperaturen unterhielten die Musikerinnen und Musiker unter der Leitung von Alexander Weber die Festgäste.

60. Geburtstag von Bürgermeister Kuno Kussmann

15. Juli 2013, Forbach

Am 15.07.2013 gratulierte der Musikverein Forbach musikalisch Bürgermeister Kuno Kussmann zu seinem 60. Geburtstag. Herbert Zimmer überbrachte im Namen des Vereins die herzlichsten Glückwünsche und ein Präsent. Herr Kussmann zeigte sich sehr erfreut über das dargebrachte Ständchen und lud alle Musikerinnen und Musiker zu einem Umtrunk ein.

Musikfest anlässlich des 170-jährigen Bestehens des Musikvereins Forbach

13.+14. Juli 2014, Forbach

Auf ein schönes Festwochenende kann der Musikverein Forbach zurückblicken. Bei herrlichstem Wetter fanden 2 Tage statt, die nicht nur den Besuchern Freude bereiteten. Den Fest-Startschuss gab es am Samstagnachmittag mit dem Beginn des Gaudiwettbewerbs „Murg na“.

Neun Teams kämpften um den Sieg bei verschiedenen Wettkämpfen wie z. B. dem Bogenschießen, Baggern, Instrumentenwerfen, das verrückte Flügelhorn, Lasergewehrschießen, Tenorhorn treffen, Notenständer aufbauen und dem Abschlusswettbewerb Raften auf der Murg. Nach harten Zweikämpfen auf der Murg siegte letztendlich der Musikverein Bermersbach vor der Trachtenkapelle aus Obersasbach, dritter wurden die „Fantastischen 5“ – alles ehemalige Musikerinnen/Musiker vom MV Forbach. Der Trostpreis ging an den Naturfreunde Forbach, die zwar mit dem Boot zuerst im Ziel waren, jedoch 2 Mann auf der Fahrt verloren.

Musikalisch unterhielt an diesem Nachmittag die Kapelle aus Haueneberstein. Am Abend dann herrschte Partystimmung im Murggarten mit den „Bavarian Beat Boys“.

Der Sonntag wurde mit einem sehr gut besuchten Gottesdienst durch Pfarrer Holler eröffnet, musikalisch begleitet durch den Musikverein Baden-Oos, der anschließend noch über die Mittagszeit zur Unterhaltung aufspielte. Bei Blasmusik nonstop mit der Trachtenkapelle Röt und dem Musikverein Lauf, einem Bullitreffen, dem Clownbesuch sowie einer Kinderschminkecke verging der Nachmittag abwechslungsreich und schnell. Gegen Abend präsentierte sich die gesamte Musikvereinsjugend, ehe die ansprechende Tombola verlost wurde.

Den Abschluss des Tages bildete der Besuch und die Präsentation aller Musikvereine der Gesamtgemeinde Forbach. So marschierten Gausbach, Bermersbach, Langenbrand, Hundsbach und zum Abschluss die Kapelle aus Forbach einzeln ein und präsentierten sich musikalisch den vielen Gästen. Bärbel Ruckenbrod moderierte das Geschehen und gab zu jeder Kapelle Informationen. Den Abschluss bildete mit ca. 170 Musiker/innen „Forbachs größte Blaskapelle“ unter der Leitung von Alexander Weber. Wahrlich eindrucksvoll das bunte Bild der Musiker im Murggarten, aber ebenso eindrucksvoll war das stattliche Volumen des Klangkörpers. Zum Abschluss sangen die vielen Gäste das „Hoch Badnerland“, was bei vielen Anwesenden Gänsehautfeeling auslöste. Ein beeindruckender Ausklang eines gelungenen Festes.

Danke!

Herzlichen Dank an „ALLE“, die in irgendeiner Form zum guten Gelingen des Musikfestes beigetragen haben. Danke auch an die Sponsoren, den teilnehmenden Gruppen beim Gaudiwettbewerb, den Gastkapellen, den Besuchern und vor allem auch an die Planungsgruppe „Fest“ Marlene, Leni, Ariane, Franz, Herbert, Manuel, Jürgen, Michael und Frank. Ebenso sagen wir allen Murggarten-Anwohnern ein herzliches „Dongkschee“!

Bilder

Zirkusbesuch der Musikvereinsjugend

22. Mai 2013, Rastatt

Den Besuch des Zirkus Krone in Rastatt nahmen 16 Jungs und Mädels des Musikvereins zum Anlass und wagten sich sozusagen in die Höhle des Löwen. Ausgestattet mit Popcorn verfolgten die Kinder (und auch die Eltern) gebannt, was die Zirkusartisten dem Publikum alles zeigten. Gewaltige Elefanten, Akrobaten, Jongleure, Showtänzer, der Löwen- und Nashorndompteur, die Seehunde mit ihrem süßen Begleithund, weiße Schimmel und noch viele andere; es war einfach für jeden etwas dabei. Nach drei spannenden Stunden ging es dann wieder nach Hause, wo der ein oder andere sicher seinen neuen Berufswunsch verkündete.

Vielen Dank an dieser Stelle an die Fahrerinnen und Fahrer, die unsere Kids sicher nach Rastatt und wieder zurück brachten.

Beisetzung von Erwin Haas

8. Mai 2013, Forbach

Am Mittwoch, 8. Mai 2013 nahmen wir Abschied von unserem Ehrenmitglied und langjährigem aktiven Musiker Erwin Haas. Erwin war viele Jahre als Hornist in der Kappelle aktiv, bevor er in den verdienten Musikerruhestand trat. Wir werden Erwin ein ehrendes Gedenken bewahren.

Altmetallsammlung des MV Forbach

4. Mai 2013, Forbach

Am Samstag in der Früh trafen sich die Helfer und fuhren mit einigen Fahrzeugen alle Straßen der Großgemeinde ab, um den bereitgelegten „Schrott“ abzuholen. Trotz des schlechten Wetters war die Motivation groß und die bereitgestellten Container füllten sich rasch. Wir bedanken uns herzlich bei allen, die uns ihren Schrott überlassen haben.

Ein besonderer Dank gilt Wolfgang Fritz und Manfred Merkel für die Überlassung ihrer Grundstücke um die Container zu lagern sowie den Firmen Maler-Dieterle/Jan Dieterle und Treppenbau Wunsch/Johannes Wunsch und der Gemeinde für die Fahrzeuge.

Den Abschluss dieser Aktion bildete ein Grillvesper bei Herbert und Sabine Zimmer – Danke für die Ausrichtung.

Der Musikverein Forbach wird auch in Zukunft weitere Altmetallsammlungen durchführen. Über die Termine werden wir wieder rechtzeitig informieren.

Maiwecken

1. Mai 2013, Forbach

Um 7 Uhr trafen sich 10 Musikerinnen und Musiker am Mosesbrunnen. Mit Märschen und Polkas zogen sie von Brunnen zu Brunnen. An einigen Stationen wurden wir empfangen und zu einem Umtrunk eingeladen. Vielen Dank für die Spenden und besonders herzlichen Dank an Marita und Berthold für das erste Frühstück und an Trudi und Emil für das zweite Frühstück bzw. Vesper.

Vorspiel der Jugend des MV Forbach

21. April 2013, Forbach

Am Sonntag, 21. April 2013 präsentierte sich die Jugend des Musikvereins Forbach im großen Saal des Josefshauses. Den Anfang machten zwei der drei Blockflötenkinder (bereits hier hatte uns die Grippewelle einen Strich durch die Rechnung gemacht) unter der Leitung von Christa Haas-Krech. Der krankheitsbedingte Ausfall von Marit tat der Lust von Jana und Robin keinen Abbruch und so trugen sie herzerfrischend ihre Stücke vor und mischten sie auch mit Sprechchören.

Als nächste Gruppe trat die Bläserklasse unter der Leitung von Marlene Krech auf. Anna, Sophie, Jule, Maria, Imran und Yannis befanden sich bis April noch in der Theorieausbildung und beginnen nun im Mai erst am Instrument, sodass sie mit Rhythmusklatschen, -tanzen und Singen ihr Können zum Besten gaben.

Als nächster Programmpunkt präsentierte sich die Jugendkapelle, in welche seit Februar auch die ehemalige Schülerkapelle integriert wurde. Zwischen den gemeinsamen Stücken traten einige Mutige auch als Solisten auf und zeigten, wie gut sie ihr Instrument beherrschen. Leider hatten wir auch hier mit krankheitsbedingten Ausfällen zu kämpfen.

Marlene Krech nutzte die Gelegenheit und zeichnete die Musikerinnen und den Musiker aus, die in den letzten Monaten ihr Juniorabzeichen bzw. das Jungmusikerleistungsabzeichen in Bronze abgelegt hatten. Das Juniorabzeichen bestanden Moritz Müller, Lena Walz, Sarah Fritz, Lea Fritz und Eva Krämer. Sie erhielten eine Urkunde, eine entsprechende Anstecknadel und etwas zum Naschen. Das Bronzeabzeichen legten Lara Fritz, Lara Spissinger, Lena Kohler, Elena Sender, Alina Gerstner, Annica Koritnik, Rebekka Stelzer und Katrin van Himbergen ab. Sie erhielten eine Anstecknadel ihres jeweiligen Instruments, einen Gutschein für eine Zehnerkarte im Montana von der Gemeinde Forbach und natürlich durfte auch hier die kleine Süßigkeit nicht fehlen. Herzlichen Dank an die praktischen Ausbilder Manuela Steinhart, Nicole Spissinger, Stephanie Rombeck, Horst Fritz, Robert Ruckenbrod, Jürgen Langmaier und Johanna Schneider und an Julia Lais, Lena Koritnik und Bärbel und Hanna Ruckenbrod für die theoretische Ausbildung. Danke sagen möchten wir aber auch an die Besucher/-innen, Kuchenspender/-innen und Helfer-/innen des Vorspielnachmittags und natürlich an alle Ausbilder für ihre Arbeit das ganze Jahr über.

Maihocket

30. April 2013, Forbach

Am 30.04. fand trotz des kühlen und teilweise regnerischen Wetters die Hocket in den Mai am Gasthaus „Adler" statt. Unter Leitung von Matthias Zimmer unterhielt die Kapelle die doch zahlreichen Gäste bis es dunkel wurde. Eine schöne Veranstaltung, die wir für 2014 wieder in die Planung aufnehmen werden. Vielen Dank an Hans-Peter und sein Team für die Bewirtung.

70. Geburtstag von Matthias Haas

28. April 2013, Forbach

Am vergangenen Sonntag gratulierte der Musikverein unter Leitung von Matthias Zimmer unserem fördernden Mitglied Matthias Haas zum 70. Geburtstag. Vorsitzender Herbert Zimmer sprach im Namen des Vereins die Glückwünsche aus und überreichte ein Präsent.

Matthias Haas lud die Musiker/innen noch auf einen Umtrunk in seine tolle Seemannsbar ein.

Jugendvorspiel

21. April 2013, Forbach

Am Sonntag, den 21. April 2013 präsentierte sich die Jugend des Musikvereins Forbach im großen Saal des Josefshauses. Den Anfang machten zwei der drei Blockflötenkinder (bereits hier hatte uns die Grippewelle einen Strich durch die Rechnung gemacht) unter der Leitung von Christa Haas-Krech. Der krankheitsbedingte Ausfall von Marit tat der Lust von Jana und Robin keinen Abbruch und so trugen sie herzerfrischend ihre Stücke vor und mischten sie auch mit Sprechchören.

Als nächste Gruppe trat die Bläserklasse unter der Leitung von Marlene Krech auf. Anna, Sophie, Jule, Maria, Imran und Yannis befanden sich bis April noch in der Theorieausbildung und beginnen nun im Mai erst am Instrument, sodass sie mit Rhythmusklatschen, -tanzen und –singen ihr Können zum Besten gaben.

Als nächster Programmpunkt präsentierte sich die Jugendkapelle, in welche seit Februar auch die ehemalige Schülerkapelle integriert wurde. Zwischen den gemeinsamen Stücken traten einige Mutige auch als Solisten auf und zeigten, wie gut sie ihr Instrument beherrschen. Leider hatten wir auch hier mit krankheitsbedingten Ausfällen zu kämpfen.

Marlene Krech nutzte die Gelegenheit und zeichnete die Musikerinnen und den Musiker aus, die in den letzten Monaten ihr Juniorabzeichen bzw. das Jungmusikerleistungsabzeichen in Bronze abgelegt hatten. Das Juniorabzeichen bestanden Moritz Müller, Lena Walz, Sarah Fritz, Lea Fritz und Eva Krämer. Sie erhielten eine Urkunde, eine entsprechende Anstecknadel und etwas zum Naschen. Das Bronzeabzeichen legten Lara Fritz, Lara Spissinger, Lena Kohler, Elena Sender, Alina Gerstner, Annica Koritnik, Rebekka Stelzer und Katrin van Himbergen ab. Sie erhielten eine Anstecknadel ihres jeweiligen Instruments, einen Gutschein für eine Zehnerkarte im Montana von der Gemeinde Forbach und natürlich durfte auch hier die kleine Süßigkeit nicht fehlen. Herzlichen Dank in an die praktischen Ausbilder Manuela Steinhart, Nicole Spissinger, Stephanie Rombeck, Horst Fritz, Robert Ruckenbrod, Jürgen Langmaier und Johanna Schneider und an Julia Lais, Lena Koritnik und Bärbel und Hanna Ruckenbrod für die theoretische Ausbildung.

Danke sagen möchten wir aber auch an die Besucher/innen, Kuchenspender/innen und Helfer/innen des Vorspielnachmittags und natürlich an alle Ausbilder für ihre Arbeit das ganze Jahr über.

70. Geburtstag von Margret Gaisbauer

13. April 2013, Schönmünzach

Musikalisch gratulierte die Gesamtkapelle unter der Leitung von Bärbel Ruckenbrod am Samstag, dem 13. April 2013 im Café Klumpp in Schönmünzach dem langjährigen Mitglied Margret Gaisbauer zu ihrem 70. Geburtstag. Vorsitzender Herbert Zimmer sprach im Namen des Vereins die Glückwünsche aus und überreichte Blumen.

Margret freute sich sehr über den Besuch der Musiker/innen, bedankte sich recht herzlich und lud anschließend zum Umtrunk ein.

Gedenkgottesdienst für verstorbene Mitglieder

17. März 2013, Forbach

Am vergangenen Sonntag umrahmte die Gesamtkapelle unter Leitung von Alexander Weber den Gedenkgottesdienst für alle verstorbenen Mitglieder des Musikvereins.

Fasent 2013

Februar 2013, Forbach

Am "Schmotzigen Donnerstag" begleitete die Gesamtkapelle musikalisch die Karnevalisten zum Narrenbaumstellen an die Murghalle. Am Fasentdienstag endete die Fasent für den Musikverein traditionell mit der musikalischen Begleitung des Schlempenumzugs vom Schulhof bis in die Murghalle.

Beisetzung von Heinz Stephan

25. Januar 2013, Forbach

Am Freitag 25. Januar nahmen wir Abschied von unserem ältesten aktiven Musiker Heinz Stephan. Heinz war über 55 Jahre aktiver Musiker und seit 1984 Ehrenmitglied im Musikverein. Er war mit zahlreichen Ehrungen durch den Verein, die Gemeinde und dem Blasmusikverband ausgezeichnet worden. An seinem Instrument – dem Bariton – war er eine Stütze bei jedem großen und kleinen Auftritt.

Mit zwei Musikstücken und dem Kameradenlied umrahmten wir die Trauerfeier. Heinz wird uns in Erinnerung bleiben und wir werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren.

Spendenübergabe an Pfarrer Holler

15. Januar 2013, Forbach

Anlässlich der Investitur von Pfarrer Thomas Holler veranstaltete der Musikverein am 24.11.2012 ein Kirchenkonzert. Der Erlös wurde nun zweckgebunden zur Renovierung des Kirchengewölbes der Kirche Sankt Johannes Baptista in Forbach gespendet. Die beiden Vereinsvorsitzenden Franz Kalmbacher und Herbert Zimmer übergaben an Pfarrer Thomas Holler die Spende der Konzertbesucher von mehr als 1.500 €.

Pfarrer Holler bedankte sich für die Spende und das gelungene Kirchenkonzert als Einstimmung auf seine Investitur.

Alle 10 bis 15 Jahre stehen die Renovierungsarbeiten am Verputz des Gewölbes an und kosten eine hohe Summe. Pfarrer Holler lobte die Zusammenarbeit von Kirche und Verein und wird anlässlich des diesjährigen Festes zum 170 jährigen Jubiläum des Musikvereins am 14. Juli einen Festgottesdienst im Murggarten gestalten.

Jahresabschluss der Musikvereinsjugend

02. Januar 2013, Forbach

Eine Woche später als gewohnt fanden sich die Jungs und Mädels der Musikvereinsjugend voller Vorfreude am 02.01.13 im Proberaum im Feuerwehrhaus Forbach ein, denn es hieß wieder „auf zur Filmnacht“. Nach einem gemeinsamen Abendessen und dem Kampf um die besten Plätze ging es endlich los. Zwei Filme waren bereits geschafft, als die Blockflötenkinder nachts nach Hause gebracht wurden, doch es war noch lange nicht Schluss. Kurz unterbrochen durch Geburtstagsbesucher um Mitternacht liefen die ganze Nacht über die unterschiedlichsten Filme auf der Leinwand und der eine oder andere blieb sogar fast durchgehend wach, um ja keinen Film zu verpassen. Nach einem gemeinsamen Frühstück und dem Aufräumen ging es dann wieder nach Hause, wo viele Kinder müde, aber fröhlich erst einmal ins Bett fielen.

Vielen Dank an die Eltern für die Salat-, Kuchen- und Knabberzeugspenden, an Nena, Leni und Manu für die Betreuung und an Marlene für die Organisation.